Diplomierte Legasthenietrainerin

Was ist Legasthenie?

Durchschnittlich oder überdurchschnittlich begabte Kinder haben beim Erlernen des Schreibens und Lesens Schwierigkeiten.

Folgende Probleme können dabei auftreten:

  • Auslassen oder Vertauschen von Buchstaben
  • Unharmonisches Schriftbild
  • Wahrnehmungsschwierigkeiten (z.B. auditive Merkschwäche, visuelle Differenzierungsschwäche,…)
  • Unaufmerksamkeit beim Schreiben und Lesen
  • trotz regelmäßiger Übung zeigt sich keine Verbesserung

Ab welchem Alter kann von einer Legasthenie gesprochen werden?

Mitte/ Ende der 2. Klasse Volksschule

Wie sieht eine Testung aus?

Ein Teil findet am Computer statt. Dabei werden die Aufmerksamkeit und die Sinneswahrnehmungen getestet. Anschließend werden die Ergebnisse ausgewertet und das Kind erhält ein individuelles Übungsprogramm zur Förderung. Für die Erstabklärung werden zusätzlich Schriftproben (Diktate, Schularbeiten, Hausübungen,…) des Kindes benötigt um eine Fehleranalyse durchzuführen. Anschließend wird ein pädagogisches Gutachten erstellt.

Sie haben noch Fragen?

Gerne können Sie mich telefonisch oder per Mail kontaktieren.